Hier haben wir die häufigsten Fragen und Antworten zum Makerspace, zur Pionierphase und allgemein zur Mitgliedschaft zusammengestellt.

Mitgliedschaft

Welche Arten der Mitgliedschaften gibt es beim Makerspace?

Alle Mitglieder können den Makerspace zu den Öffnungszeiten nutzen.

Wie lang ist die Mindestdauer einer Mitgliedschaft?

Die Mindestdauer einer Mitgliedschaft beträgt ein Jahr. Die minimale Nutzungsdauer im Rahmen des Projekttarifs beträgt einen Monat.

Wie kann ich Mitglied werden?

Hier findest Du unser Anmeldeformular.

Kann man für kleine Projekte auch mal für nur einen Tag in der Makerspace?

Unsere Erfahrung zeigt, dass kaum ein Projekt an einem Tag fertig gestellt wird. Außerdem ist der Makerspace mittlerweile ganz passabel ausgestattet, sodass man einige Maschinen, die man bei uns für eine sehr geringe Gebühr einen ganzen Monat nutzen kann, an anderer Stelle für den gleichen Betrag nur eine Stunde zur Miete bekommt. Durch die Vielseitigkeit, die wir zusätzlich in unseren verschieden Werkstätten bieten, sind wir im Vergleich zu anderen Werkstätten, in die man sich einmieten kann oder kommerziellen Anbietern also immer noch eine günstige Alternative.

Kann ich mir den Makerspace auch erstmal nur anschauen, ohne Mitglied zu werden?

Selbstverständlich! Zu unseren Öffnungszeiten heißen wir dich herzlich willkommen und spendieren neben einen Rundgang auch gerne eine Tasse Kaffee.

Wenn ich einen Freund mitbringe, der mir nur mal bei der Arbeit hilft, muss der dann auch Mitglied werden?

Wenn es nicht gerade zur Regel wird, ist das kein Problem. Aber jeder, der den Werkstattbereich des Makerspace betritt, muss aus Versicherungsgründen eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen.

Wie kann ich meine Mitgliedschaft kündigen und welche Fristen muss ich beachten?

Die Mitgliedschaft kann mit einer Frist von mindestens 20 Tagen zum Ende des gewählten Zahlungsintervalls der Mitgliedschaft gekündigt werden. Wer also vierteljährlich seinen Beitrag entrichtet, muss – leicht gerundet – bis zum Ablauf des zweiten Monats gekündigt haben. Mitgliedschaften im Rahmen des Projekttarifs können jederzeit gekündigt werden.

Die Kündigung kann schriftlich an

Soziokulturelles Zentrum “Die Villa”, Lessingstraße 7, 04109 Leipzig

oder über dieses Formular

Kündigung der Mitgliedschaft

erfolgen.


Öffnungszeiten

Wie sind die Öffnungszeiten des Makerspace?

Dienstag: 17 – 22 Uhr
Mittwoch: 17 – 22 Uhr
Samstag: 10 – 16 Uhr

Zusätzlich ist der Holzbereich auch donnerstags und freitags von 17 – 22 Uhr geöffnet.

Zu den Öffnungszeiten ist immer jemand da. Als Besucher oder Neumitglied mit Einweisungsbedarf empfehlen wir Dir aber, am Samstag vorbeizuschauen, da Du dann mit größerer Wahrscheinlichkeit die passenden Ansprechpartner antriffst. Für Maschineneinweisungen im Holzbereich kommst du am besten Donnerstag oder Freitag ab 18:30 Uhr vorbei.

Bitte beachte, dass das Organisations-Team des Makerspace ehrenamtlich arbeitet und daher der Makerspace vorläufig nur zu den o.g. Zeiten geöffnet werden kann.

Kann ich als Mitglied den Makerspace auch außerhalb der Öffnungszeiten nutzen? Bekomme ich einen eigenen Schlüssel?

Da die Schlüssel Teil einer komplexen Schließanlage sind, können wir diese nicht einfach nachmachen lassen. Dementsprechend sind die Schlüssel knapp und heiß begehrt. Wer das Privileg eines Schlüssels für sich beanspruchen will, muss vertrauenswürdig sein und Aufgaben innerhalb des Makerspace übernehmen.


Austattung

Wie groß ist der Makerspace?

Wir mieten eine große Halle mit 270 qm an sowie einen benachbarten Raum mit rund 100 qm.

Welche Gewerke und Bereiche gibt es im Makerspace?

Es gibt eine Tischlerei, eine Metallwerkstatt, einen Textilbereich, einen Keramikbereich und einen Bereich für Elektro mit angeschlossenem FabLab (u. a. 3D-Drucker). Dazu natürlich auch einen Gemeinschaftsraum mit kleiner Küche. Außerdem gibt es den Workshopraum, der auch das Fotostudio und den Laserraum beherbergt.

Welche Werkzeuge und Maschinen habt ihr bereits im Makerspace?

Das ändert sich täglich. Eine aktuell gehaltene Liste findet Ihr hier.


Makerspace-Nutzung

Darf ich alle Maschinen und Bereiche nutzen oder braucht es da eine Einweisung oder ähnliches?

Bestimmte Bereiche und Maschinen bedürfen einer teilweise sehr umfassenden Einweisung. Dabei geht es sowohl um eure Sicherheit und die aller anderen Mitglieder, als auch um den Erhalt der Werkzeuge. In der Regel werden die nötigen Einweisungen in Form von Workshops stattfinden. Für Pioniere sind alle Einweisungen komplett kostenfrei.

Muss ich meine Projekte jeden Abend wegräumen oder können die auch mal am Arbeitsplatz stehen bleiben?

Wir finden sicher eine Lösung, wenn ihr mal ein größeres, unhandliches Projekt am Start habt.

Bietet ihr Lagermöglichkeiten an?

Eine kleine Mindestfläche stellen wir jedem Mitglied zu Verfügung. Für größere Lagerflächen reicht nach aktueller Lage der Platz nicht. Hierfür müssen wir uns noch eine Lösung einfallen lassen.

Was ist, wenn ich ein sehr großes Projekt habe, z. B. ein Hochbett? Kann ich das bei euch bauen oder nimmt das zu viel Platz weg?

Wir versuchen, für solche Projekte Platz zu schaffen.

Kann ich auch privates Werkzeug mitbringen, das ich dann aber nicht mit allen teilen möchte (weil es z. B. sehr wertvoll ist)?

Natürlich! Dieses kannst du dann in Deinem eigenen Lagerbereich auch aufbewahren. Für im Makerspace gelagerte Werkstücke oder überlassene Werkzeuge und Maschinen kann jedoch keine Haftung übernommen werden (weder für mögliche Beschädigungen, noch für Abhandenkommen), mit Ausnahme von Schäden durch Einbruchsdiebstahl oder Feuer.

Muss ich alles Material mitbringen oder stellt das der Makerspace?

Im Makespace wird es immer auch Material geben, das vor Ort gekauft werden kann. Wir werden uns um Kooperationen mit möglichen Lieferanten und attraktive Preise bemühen. Verschenken können wir es in der Regel leider nicht. Natürlich kann jeder auch sein eigenes Material mitbringen. Alles können wir ja doch nicht vorrätig haben.

Wer hält den Makerspace sauber und ordentlich?

Im Normfall gilt, was Mutti uns über Ordnung und Sauberkeit beigebracht hat. Man sollte den Arbeitsplatz immer so verlassen, wie man ihn vorgefunden hat – oder besser. Der nächste Nutzer wird dankbar sein. Hier ist wirklich jeder gefordert und die einzelnen Gewerke-Verantwortlichen werden ein Auge darauf werfen. Dennoch ist es, gerade in den gemeinschaftlich genutzten Bereichen, sehr wichtig, dass jeder auf Ordnung und Sauberkeit achtet. Das gehört einfach dazu!

Wie bin ich im Makerspace versichert? Z. B. gegen Unfälle oder wenn mir jemand versehentlich ein Brett vor den Kopf haut?

Wer im Makerspace einen Workshop gibt oder die Gewerkeaufsicht innehat, ist gegen einen “Arbeitsunfall” über die VILLA gGmbH versichert. Beim normalen “Werkeln” sind Unfälle etwas für die private Haftpflichtversicherung des Verursachers. Deshalb muss jeder, der im Makerspace arbeitet, eine Privathaftpflicht haben. Ganz unabhängig vom Makerspace ist eine Haftpflichtversicherung sicher die falsche Stelle, Geld sparen zu wollen.

Was passiert, wenn bei meiner Nutzung plötzlich eine Maschine kaputt geht? Muss ich diese dann bezahlen?

Wichtiger als der Schaden an der Maschine ist der potentielle Schaden, der eventuell anderen Mitgliedern entsteht, die eine defekte Maschine nutzen. Daher ist es enorm wichtig Defekte sofort einem Verantwortlichen (im Optimalfall dem Gewerkeleiter, mindestens aber dem Schichtleiter) mitzuteilen und die Maschine gegen weitere Benutzung zu sichern (Stecker ziehen, Zettel anbringen). Wir bemühen uns natürlich die Kosten bei entstandenen Schäden für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten, zum Beispiel indem wir versuchen diesen selbst zu reparieren oder anderweitig für Ersatz zu sorgen. Im Zweifel greift allerdings die private Haftpflichtversicherung. Deshalb können wir es uns leider nicht leisten, Mitglieder ohne Haftpflichtversicherung an die Geräte zu lassen.


Organisation

Wer ist für den Makerspace verantwortlich? Wer bestimmt, was in den einzelnen Bereichen passiert oder was angeschafft wird?

Für jeden Bereich gibt es einen Verantwortlichen mit Weisungsbefugnis. Dieser kann aber nicht zu allen Öffnungszeiten anwesend sein. Es wird aber immer mindestens eine verantwortliche Person aus dem Kernteam anwesend sein.

Was passiert mit eventuellen Gewinnen des Makerspace?

Alle Mitglieder werden in die Entscheidung einbezogen, ob und welche Maschinen wir damit neu anschaffen oder ob wir das Geld anderweitig einsetzen.


Kosten

Muss die Maschinennutzung extra bezahlt werden?

Für bestimmte große Maschinen ja, da diese teilweise sehr viel Strom verbrauchen oder teure Verschleißteile (Sägeblätter, Fräser usw.) benötigen. Die Nutzung der Holzwerkstatt schlägt momentan mit 1€ pro Stunde zu Buche. Selbiges gilt für die Drehbank im Metallbereich.

Wie sieht es mit Verbrauchsmaterialien aus?

Das ist immer Projekt- und Situationsabhängig. Vieles haben wir da, können aber schon aus Platzgründen nicht alles vorhalten. Den ein oder anderen Fingerhut Leim oder ein paar Schrauben für den eigenen Küchentisch oder einige Zentimeter Klebeband stellen wir natürlich gerne zur Verfügung. Die 1000er Packung Lamellos für die Inneneinrichtung des Vans bringt dann aber besser jeder selbst mit. Oft ergibt es sich leider, dass Verbrauchsmaterial von wenigen engagierten Mitglieder privat organisiert wird. Denkt bei der Frage nach solchen Kleinigkeiten also bitte immer an die Bereichskasse, damit wir wieder aufstocken können.


Workshops

Wie erfahre ich, wann welche Workshops stattfinden?

Immer auf unserer Webseite (-> Kalender), über den Newsletter (Mail mit Betreff “Newsletter-Anmeldung” an info@makerspace-leipzig.de) und natürlich auf der Facebook-Fanpage (https://www.facebook.com/makerspaceLeipzig). Oder Du hörst Dich einfach in der Werkstatt um. Es wird dafür sicher ein schwarzes Brett oder ähnliches geben.

Dürfen nur Mitglieder an den Workshops teilnehmen?

Nein, die Workshops sind für alle offen.

Ich möchte selbst einen Workshop geben! An wen kann ich mich wenden?

Aber gerne doch! Schreib bitte an Ralf unter workshops@makerspace-leipzig.de.


Unterstützung

Ich habe Werkzeug für euch! An wen muss ich mich wenden?

Klasse! Schreib bitte eine E-Mail an info@makerspace-leipzig.de.

Wie kann man den Makerspace sonst noch unterstützen?

Wir sind für jede Material- , Werkzeug- oder Geldspende unendlich dankbar. Außerdem hilft es uns sehr, wenn du dieses Projekt weitererzählst und bekannt machst.

Hier findest Du ein entsprechendes Spendenformular. Um regelmäßig als Fördermitglied zu spenden, schreib bitte eine E-Mail an finanzen@makerspace-leipzig.de.

Wir sind gemeinnützig und können auch Spendenquittungen ausstellen.