Textilbereich

Nicht nur Freunde des Elektr(on)ischen, Mechanischen und Hölzernen kommen im Makerspace auf ihre
Kosten. Nein, auch Fusselfritzen, Fädchenmädchen und alle anderen Textilbegeisterten, sollen sich
im Textilbereich heimisch fühlen.

Dafür wurde in den letzten Wochen und Monaten so einiges auf die Beine gestellt. Schon jetzt kann
man sich in kleinen, gemütlichen Kursen das Nähen und Konstruieren von Kleidung von kompetenten Workshop-Leitern
beibringen (lassen). Auch Fortgeschrittene kommen auf ihre Kosten und dürfen ihr Können an
Textilschnellnähern erproben. Aber Textil ist noch mehr als Nähen. Unter dem Motto „von der Faser
bis zum Gebrauch“ werden Geräte und Kursprogramme abgestimmt. Durch die kompetente
Kursleiterin Freeda vom Label Seidenraupe lernt man, Fasern zu Garn zu verarbeiten. Um
Fäden in die Fläche zu bringen, stehen seit ein paar Wochen zwei Webstühle zur Verfügung. Der
ältere von beiden ist jetzt schon einsatzfähig. Mit seinen fünf Tritten sind schon drei verschiedene
Bindungen möglich. Der Zweite ist bei Bedarf von sechs Tritten auf zwölf Tritte aufstockbar und
kann für Projekte gemietet werden. Du möchtest wissen, was ein Baum und eine Kette mit Weben
zu tun haben? Dann ist Nicole die richtige Ansprechpartnerin.

Auch Stricken ist eine Möglichkeit, einen Faden zu einem Stoff zu verarbeiten. Eine der ersten
Spenden für den Textilbereich war eine mechanische Industriestrickmaschine. Außerdem wohnt in
unseren Regalen eine sofort einsatzfähige Einbettstrickmaschine. Beide wünschen sich eine
liebevolle und kompetente Hand, um alle Geheimnisse zu entlocken und diese in Form von
Workshops an interessierte Makerspacer weiter zu geben. Fäden sind nicht so deins? Wie wäre es
denn mit Filzen? Auch diese uralte Technik kann jetzt schon in den heiligen textilen Hallen
ausgeführt werden. (Ansprechpartner: Nicole)

Der Ausbau der Siebdrucktechnik steht 2016 auf dem Plan. Diese Technik ist auch für die
Papierfraktion interessant. Wie wäre es zum Beispiel mit selbst bedrucktem Origamipapier?
Einer der Kerngedanken des Makerspaces ist die Vernetzung. Deshalb wären gewerkeübergreifende
Projekte sehr begrüßenswert und erfahren alle nötige Unterstützung durch die Gewerkeleiter. So
wäre es denkbar, den Polsterstoff für Stuhlprojekte im Textilbereich anzufertigen oder sich
an der interessanten Kombination von Elektronik und Textil zu probieren.

bisherige Ausstattung:

  • mechanische Strickmaschinen
  • Textima Altin 8335 Industrienähmaschine
  • vier Haushaltsnähmaschinen
  • zwei Overlocks
  • Bügelstation mit An-und Absaugung
  • zwei Elektroscheren
  • Webstühle
  • außerdem: Platz für weitere textile Techniken, wie Spinnen, Filzen, Häkeln, Stricken
  • Fachliteratur

geplante Anschaffungen/Erweiterungen: 

  • weitere Overlock
  • Ausbau Siebdrucktechnik
  • weitere Fachliteratur
  • Handwerkstechniken: Klöppeln, Brettchenweben…
  • großer Wunsch an den Weihnachtsmann: programmierbare Stickmaschine

Ihr habt Interesse an einem internen Treffen, um Euch den Bereich einmal genauer anzusehen? Nicole, unsere Textilfee, ist auf Euch gespannt!

Außerdem benötigt der Bereich noch viele Spenden. Willkommen sind Materialien, Bücher, Fachzeitschriften, Kurzwaren, Schneiderpuppen… Meldet Euch bei uns falls Ihr was für uns übrig habt.


Workshops, die wir euch schon bieten können:

  • Schnittmuster erstellen
  • Einführungskurs Nähmaschine
  • Spinnen mit der Handspindel
  • Experimentelles Drucken
  • Siebdruck
  • Filzen
  • Webeinführung
  • Materialkunde und Bindungslehre

Oder kommt zum regelmäßig stattfindenden Nähtreff!

Genauere Informationen zu den Workshops und dem Nähtreff, den Terminen und Preisen und zur Anmeldung erfahrt Ihr in unserem
Veranstaltungskalender.

 

Es gibt 1 Kommentar

  1. Geschrieben von Besuch im Makerspace in Leipzig – Makerspace Erfurt

    […] erkannt. Die Möglichkeiten, dabei Keramik zu brennen sind sehr interessant und umfangreich. Im Textilbereich gab es dann neben den “unzähligen” Näh- und Overlockmachinen einen Webstuhl und eine […]