Auch wir vom Makerspace Leipzig können und wollen die Augen nicht vor drängenden Fragen und gesellschaftlichen Problemen verschließen und haben überlegt, wie wir etwas zur Lösung beitragen können. Dabei herausgekommen sind: Stipendien.

Wir hatten damals, in der Planungsphase, intensiv diskutiert, wie wir trotz des Kostendrucks die Beiträge so gestalten können, dass sie sich möglichst Jeder leisten kann. Mittlerweile sind wir schlauer und wissen, dass selbst die knapp 30 Euro im Monat eine unüberwindbare Hürde darstellen können.

Noch ganz andere Hürden müssen viele Geflüchtete überwinden. Auch sie sind oft von Teilhabe ausgeschlossen und können ihre Fähigkeiten nicht so nutzen, wie es zum Nutzen Aller wünschenswert wäre.

Um es auch diesen Menschen zu ermöglichen, ihre Kreativität und ihr Wissen in die Gemeinschaft einzubringen, bieten wir in naher Zukunft Stipendien an und suchen dafür sowohl Mentoren als auch Kandidaten. Unterstützt werden wir dabei u. A. von der Stadt Leipzig, insbesondere von Bürgermeister Prof. Dr. Fabian.

Die beiden folgenden Texte haben wir für die Mentoren- und Kandidatensuche entworfen. Wir wären sehr dankbar, wenn Ihr zum Verbreiten unseres Anliegens beitragen könntet. Verlinkt, erzählt, sprecht infrage kommende Menschen an…

——————————————————————————————————————————

Der Makerspace Leipzig – ein gemeinnütziges Projekt der “VILLA” – vereint unterschiedlichste Werkstätten unter einem Dach. Holz-, Metall-, Elektronik-, Textil- und Keramikbereich sowie ein Fotostudio mit Dunkelkammer auf stattlichen 375 m². Diese Wirkungsstätte führt Menschen zusammen, die ihre Erfahrungen teilen und gemeinsam und gewerkeübergreifend Projekte durchführen. Für manche ein Hobby, für manche das Sprungbrett in die Selbstständigkeit und für uns alle Spaß am Schaffen und an der Gemeinschaft.

Aber von Anfang an haben wir feststellen müssen, dass gerade hier in Leipzig selbst für viele unserer GründerInnen unser Mitgliedsbeitrag (29€ pro Monat) eine wirtschaftliche Herausforderung darstellt. Dabei verfügen viele dieser Menschen über KnowHow, das dem Makerspace fehlt. Ob SchreinermeisterIn auf Arbeitssuche, GlasfacharbeiterIn mit schmaler Rente oder SchneidermeisterIn, gerade als Geflüchteter in Deutschland angekommen – sie alle haben Spaß, Dinge mit ihren Händen zu schaffen, aber Ihnen fehlen die Maschinen und der Platz, es zu tun.

Deshalb wollen wir als Makerspace Leipzig diesen Menschen gern für die Dauer von einem Jahr Stipendien anbieten. Sie als Mentor zahlen einen Mitgliedsbeitrag und den Platz vergeben wir an einen Interessenten mit Leipzig-Pass. Wenn Sie möchten, können auch Sie Mitglied werden und gemeinsam mit Ihrem Stipendiaten hier arbeiten, von ihm lernen oder selbst Dinge zeigen.

Kosten für einen Stipendienplatz: 290€ pro Jahr (zahlbar jährlich, quartalsweise oder monatlich)

——————————————————————————————————————————

Der Makerspace Leipzig – ein gemeinnütziges Projekt der “VILLA” – vereint unterschiedlichste Werkstätten unter einem Dach. Holz-, Metall-, Elektronik-, Textil- und Keramikbereich sowie ein Fotostudio mit Dunkelkammer auf stattlichen 375 m². Diese Wirkungsstätte führt Menschen zusammen, die ihre Erfahrungen teilen und gemeinsam und gewerkeübergreifend Projekte durchführen. Für manche ein Hobby, für manche das Sprungbrett in die Selbstständigkeit und für uns alle Spaß am Schaffen und der Gemeinschaft.

Der Makerspace interessiert Dich, aber Deine wirtschaftlichen Verhältnisse erlauben keine Mitgliedschaft? Wir haben Stipendien geschaffen, von denen jeder mit Leipzig-Pass profitieren kann.

Sende uns eine formlose Bewerbung mit einer kurzen Beschreibung, welchen Bereich Du nutzen möchtest oder welches Projekt du vorhast. Wir melden uns dann bei Dir, um fürs gegenseitige Kennenlernen einen Termin auszumachen und Dir den Makerspace zu zeigen.

Für manche Bereiche und große Maschinen fallen geringe Nutzungsgebühren an. Materialien kannst Du teilweise über uns beziehen oder Du bringst sie selbst mit. Manchmal haben wir auch Materialien kostenfrei abzugeben. Bitte sei nicht enttäuscht, falls gerade kein Stipendium frei ist, wir haben nur begrenzt Plätze zu vergeben.